Tiziana

Heute stell ich dir Tiziana vor, sie liebt das Reisen und ist als Reisebloggerin unterwegs. Mir hat es sehr viel Spaß gemacht ihre Antworten zu lesen.
Ihr könnt gespannt sein!

Social Media Kanäle:
Youtube catrianaisaway
Website www.catrianaisaway.com
Instagram cat_ri_ana
Snapchat Catriana
Facebook Tiziana Costanzino
Pinterest Tiziana Costanzino


Frage 1: Erzähl uns was über dich?
Ich bin Tiziana, inzwischen 29 Jahre jung und habe vor 9 Jahren die Fernreise für mich entdeckt. 
Natürlich bin ich mit meinen Eltern immer in den Sommerferien verreist, allerdings immer nur nach Sizilien, da meine Eltern aus dem Süden von Italien kommen. Sizilien kenne ich so gut wie meine Westentasche! 
Ich habe eine Friseur Ausbildung gemacht und ab dem Moment, wo ich mein eigenes Geld verdient habe, habe ich immer hart gespart um was von der Welt zusehen. Die meisten haben mich immer gefragt ob ich reich bin, auf Grund meines Berufes in dem man nicht grade viel verdient, klang es fast unmöglich durch Amerika oder die Karibik zu reisen. Aber wenn man feste Ziele vor Augen hat, ist alles möglich. 
Das habe ich auch mit der bestandene Meisterprüfung und meinem Auslandsjahr in Australien gemerkt. Nach meiner Rückkehr 2019 Australien und der Weltreise, habe ich entschieden meine Ziele höher zusetzen und einen Job bekommen mit dem ich nicht gerechnet haben. Meine Erfahrungen durfte ich nicht nur bei einem internationalen Friseur im Salon machen, sondern auch im Außendienst für der Vertrieb. 
Der nächste Traum, ist mein eigener Friseursalon den ich im Januar 2020 eröffnen werde. Ich bin 100% davon überzeugt das ich es schaffen werde. 
Ich habe Spaß am Reisen, weil ich ein sehr kontaktfreudiger Mensch bin und es liebe Menschen unterwegs zu treffen. Ich denke jeder der das hier ließt, weiß genau wovon ich spreche.
Nur du kannst dir deine Träume erfüllen und niemand kann dich daran hindern. 
Das allerschönste jedoch ist das Essen, die Kultur und Natur und auch die Geschichten die man einfängt mit jedem Schritt in ein fernes Land.

Frage 2: Erzähl uns was über deinen Blog und worum es da geht?
In meinem Blog geht es hauptsächlich um die Länder die ich schon bereist habe und die Erfahrung, die ich persönlich dort gemacht habe. Vorzüge und Nachzüge oder auch eigene Geschichten mit Hintergrund. Es gibt die Rubik ,,Travel’’ und ,,Storys’’. Aber ich spreche auch über meinen Beruf und wie man einem Job in der Branche findet.

Frage 3: Was war das schönste Land, welches du bereist bist?
Schwierige Frage. Als ich zum ersten mal durch Amerika gereist bin, war ich schon ein großer Fan. Dann ging es in die Karibik und ich war geflasht von dem den Stränden und dem Meer. Viele weitere Länder haben mich immer wieder aufs neue umgehauen. Man muss das halt unterteilen. Die nettesten Einheimischen hab ich in Asien getroffen, freundlich und offenherzig, teilen mit dir alles, obwohl sie nichts als Liebe zu geben haben. Das beste Essen hab ich in Italien bekommen, als ich auf der Piazza von Rom saß. Die schönste Natur hab ich in Australien und Neuseeland entdeckt. Die interessanteste Stadt jedoch war für mich Prag. Wenn man den schönsten Strand sucht, war ich begeistern von Koh Phi Phi in Thailand, doch danach war ich auf den Fidschis und dann auf den Malediven und das war der Welt beste Strand für mich.
Also geht es nicht immer um das beste Land, es geht darum wonach man sucht und was man an diesen orten erlebt und vor allem mit wem.

Frage 4: Was war das Peinlichste was dir im Urlaub passiert ist?
Das peinlichste was mir passiert ist auf meinen Reisen war, meine Seekrankheit auf Bali. Als ich nach einer 5 Stunden Bootsfahrt und einer anschließend 3 Stündigen Busfahrt die letzten 10 Minuten nicht mehr geschafft hat mein Brechreiz zu unterdrücken und der Busfahrer den ganzen Bus stoppen musste, weil ich es nicht geschafft habe die Tüte zu treffen. Man, das war mir vielleicht unangenehm. Heute kann ich drüber lachen und durch diese Aktion bin ich für die weiteren Reisen definitiv vorbereitet.

Frage 5: Wie bereitest du dich auf einen Urlaub vor?
Auch wenn ich ziemlich organisiert wirke, Ich bin das komplette Gegenteil, es sei denn mein Reisepass läuft aus oder ich benötige irgendwelche Impfungen. 
Eine Woche vor meinem Urlaubsantritt gehe ich leise für mich im Kopf durch, was ich an Utensilien benötige, die ich mir kurz vor knapp in der Drogerie oder Apotheke besorge. Ich hab in einem meiner Zimmer der Wohnung eine Sammelstelle wo ich alles ablege. Meistens Packe ich den Abend vor Abflug den Koffer von dem Keller in meinen Kleiderzimmer und fange an meinen ganzen Schrank zu sortieren. Den größten Teil ziehe ich sogar einmal an um mir Outfits zusammen zustellen. 
Und so packe ich meinen Koffer bis spät in die Nacht und bin oft übermüdet am Flughafen. Um so besser kann ich auf den Langstrecke Flügen schlafen. Es klappt tatsächlich immer wieder. Unter druck kann man doch wirkliche Leistung bringen. 

Frage 6: Wie wählst du dein nächstes Reiseziel aus?
Super simpel! 
Der weit entfernteste Ort von mir auf der Karte und da wo ich noch nicht war. Ein gutes Angebot und günstig sollte es auch sein. Ich suche mir in den meisten fällen einen Ort mit hellem Sand Strand, sauberem klaren Meer Wasser und etwas zum erleben. Das Paket sollte die Vorzüge eines Ü-Ei’s beinhalten. 
Sonne, Meer und Spaß..

Frage 7: Was ist das Schönste was dir auf Reisen passiert ist?
Es gibt mehrere kleine Dinge die meine Reisen besonders und unvergesslich gemacht haben. Zum Beispiel als ich auf den Philippinen ein kleines Mädchen mit einem Bubble Getränkt Überrascht habe. Sie hat sich so darüber gefreut, das es mich total gerührt hat. 
Oder als ich in Singapur vom Dach eines Bootes ins Meer gesprungen bin, das war ein absolut befreiendes Gefühl. 
Auf den Malediven über einem zwei Meter großen Hai zu schnorcheln oder auf Bali nachts im Pool zu tanzen und zu merken das der halb Mond quer im Himmel steht.

Frage 8: Was nimmst du auf jeder Reise mit?
OB’s ? Ich scherze ein wenig. Es gibt tatsächlich nichts wichtiges was mir grade einfällt. Desinfektiongel, Schmerztabletten, Handtuch, tatsächlich auch OB’s. Aber ein Glücksbringer oder Kopfkissen ist nicht nötig.
Kleidungstechnisch immer ein paar Turnschuhe um festes und bequemes Schuhwerk zu haben, Flipflops zum duschen oder für den Strand. Badesachen da ich immer Richtung sonne fliege aber für die berge auch mal wärmere Kleidung. 

Frage 9: Wann packst du immer deinen Koffer?
Eine Nacht vor Abflug packe ich den Koffer und muss tatsächlich immer den kompletten Kleiderschrank aussortieren. So fühl ich mich am wohlsten, auch wenn es ein Haufen Arbeit ist. Eine stressige läge aber im Endeffekt ein total positiver Effekt wenn man zurück kommt und der Schrank frisch ausgemustert ist.

Frage 10: Welches Hotel kannst du empfehlen?
Auf den Malediven das White Sand Beach Hotel von Dhiffushi oder auf den Philippinen, Boracay das Henann Garden Resort. Wundervolle Orte, zum Urlaub machen genau richtige.
Da sind so einige, es kommt drauf an wo man hin möchte. Mein Lieblingshotel in der Dominikanischen Republik ist das Punta Cana Princess auf den Bahamas in Nassau, das Hilton. In New Orleans kann ich ein super AirBnB platz empfehlen und in Vegas das Flamingo Hotel. Es gib schon richtig klasse Hotels aber in vielen Fällen bin ich günstig untergekommen um das Geld mehr in Ausflüge zu investieren und was von dem Land zu sehen. In meinem Blog findet ihr noch so einige Unterkünfte mit Verlinkungen. www.catrianaisaway.com Vor allem bei den Fidschi Inseln sind interessante Dinge dabei.

Frage 11: In welches Land würdest du wohnen wollen?
Singapur,Sydney,Bangkok,Rom

Frage 12: Wie verreist du am liebsten?
Ist diese Frage auf das Transportmittel bezogen?, dann leider lieber mit dem Flugzeug obwohl es ökonomisch nicht grade das Beste ist. Aber man kommt inzwischen überall mit dem Flieger hin uns das ist die wunderbare Technologie die es uns ermöglicht, die Welt mit eigenen Augen zu entdecken. Selbst Columbus hat das damals mit dem Schiff getan, der Nachteil bei ihm war, das viel Zeit dabei drauf ging. Es liegt in unserer Natur zu forschen.

Frage 13: Ist auf deiner Reise schonmal etwas richtig schief gelaufen?
Was wären Reisen ohne Ihre Fehler? oder Unser nicht Wissen wenn etwas schief läuft. 
An die letzen zwei Situationen erinnere ich mich sogar sehr genau. 
Als ich mit meiner Freundin Larissa das erste mal auf Bali war und wir an unserem letzen Abend umbedingt noch mal die Sau raus lassen wollten, haben wir fast unseren Flieger nach Hause verpasst. 
Die Party ging doch etwas länger als wir eingeplant hatten, oder sagen wir mal, wir konnten uns schlecht von der guten Stimmung lösen. 
Wir sind noch in unserer Rückreise Kleidung in den Pool gesprungen haben den ganzen Abend getrunken bis die Zeit wirklich knapp war. Zu dem war die Party so spät das es keinen Taxifahrer mehr gab und wir ein weites Stück laufen musste. Allerdings weit und breit niemand der uns hätte helfen können. An uns fuhr ein Einheimischer Indonese mit dem Roller vorbei der uns ansehen konnte, das wir einen Notstand hatten. Ohne ein Wort Englisch zu sprechen nahm er uns mit, zu dritt auf einem Roller durch den Regen dieser Straßen brachte er uns nach Kuta wo schon 20 Minuten unser Abholservice vom Hotel auf uns wartete. Völlig durchnässt nahmen wir unsere Koffer aus dem Lager den wir beim Checkout hinterliessen und haben um Haaresbreite unsere Flieger bekommen. Was eine Aktion. Deutschland erreichten wir allerdings mit einer fetten Erkältung durch die nasse Kleidung im klimatisierten Flieger. 

Ein anderes mal sind wir nach Fidschi geflogen und erreichten den Flughafen von Nadi gegen 15 Uhr, was wir nicht vorher wussten war, das das Boot zu den bestimmten Inseln nur einmal täglich gegen 13 Uhr raus fuhr, was wir zudem nicht ahnten, das auf Grund des Wetters kein Extraboot mehr fuhr, da es zu gefährlich war. So saßen wir für eine Nacht hier fest. Mussten ein hostel organisieren und sehen das wir am nächsten tag auch weiter kamen.
Wir organisierten noch an diesem Tag alles was wir brauchten vom Flughafen aus. Das selbe Problem für die Rückreise, von der Insel wieder zur Hauptinsel und die Unterkunft Stornierung für die letzte und erste Nacht die wir gebucht hatten. 

Das war leider noch nicht alles. Die Unterkünfte ließen sich nicht mehr stornieren und wir mussten die Kosten tragen. Das Boot für an und abreise dazu buchen.
Dazu noch die Kosten des Hostels für die erste und die letze Nacht, die wir vor Ort dazu genommen haben. 
Eine Klausel die wir bei booking übersehen haben, wenn man sich ein Resort auf den Fidschis bucht, das das Essen extra kosten beträgt und automatisch mit inkludiert wird. Und zu guter letzt hat das erste Resort gleich doppelt abgebucht so das ich die Bank in Deutschland anrufen musste, um eine Rückzugsermächtigung einzureichen.
So viel Drama wenn ihr allerdings noch sehen wollt was da passiert ist, schaut gerne auf meinem blog bei dem Fidschi Beitrag vorbei.
https://www.catrianaisaway.com/fidschi-fiji/

Frage 14: Deine Lieblingsfotos von Reisen sind? 
Ich habe all meine Lieblingsbilder bei instagram von jedem Ort den ich schon besucht habe veröffentlicht.
https://www.instagram.com/cat_ri_ana/?hl=de

Frage 15: Mit wem reist du am liebsten?
Mit meine beste Freundin Larissa die ich bereits 24 Jahre kenne, wir machen das jetzt schon 8 Jahre 2x Jährlich zusammen und haben ein Jahr zusammen in Sydney gelebt. Ich reise auch super gerne mit meinen anderen Freundinnen oder meinen Eltern aber dazu kommt es nicht häufig weil man oft andere ziele verfolgt. Larissa und ich sind da schon auf dem gleichen Nenner.

Frage 16: Welches Land reizt dich gar nicht?
Indien.. die Antwort kam schnell weil ich Anfang des Jahres auf Sri Lanka war und schon viel erlebt habe. Wirklich ein wunderschönes Land und Indien mit Sicherheit genauso schön aber die soziale Einstellung gegen über Frauen und den penetranten Blicken der Männer war mir das doch zu unheimlich. Sagen wir mal, ich würde gerne das Land Indien kennen lernen, aber nicht in der nächsten Zeit.

Frage 17: Wo willst du als nächstes hin?
Etwas in der nähe bleiben würde ich gerne, aber trotzdem gutes Wetter, Sonne und einen Strand, wie ein bisschen Kultur und fremdes Essen. Es geht nach Marokko.

Frage 18: Hast du schonmal jemanden auf Reisen kennengelernt, mit dem du immer noch Kontakt hast?
Tatsächlich stehe ich mit vielen menschen meiner ganzen reisen in Kontakt. Dank Instagram kann ich heute noch sehen wie sie ihr Leben gestalten und wie es ihnen geht. Ich würde behaupten meine Verbindungskette geht einmal über den Atlantik und dem Pazifik im zick zack durch Europa, Asien, Australien und Amerika wie auch der Karibischen Meere.

Frage 19: Welche Tipps zum Sparen bei Reisen kannst du den Lesern geben?
Ich würde weniger in Restaurants investieren und lieber auf der Strasse essen wo auch die einheimischen hingehen. Vor allem in Städten wie rom oder Singapur. Öffentliche Verkehrsmitten statt Taxis oder Uber, lassen dich viel tiefer Einblicken in das Land. Statt einkaufen lieber Ausflüge machen, da hat man mehr von, für die Ewigkeit.

Frage 20: Was möchtest du den Lesern zum Abschluss noch mitteilen?
Ich finde man sollte im Hier und Jetzt leben.
Geld kommt und geht, aber Erinnerungen bleiben auf ewig. Ich möchte keiner meiner Reisen missen, denn die haben mich zu dem gemacht was ich bin und ich bin ein durchaus zufriedener Mensch. Ich wüsste wahrscheinlich nicht wer ich jetzt wäre, ohne dies ganzen Erfahrungen die ich bisher gemacht habe. Wenn dir danach ist ein Land zu sehen, dann tu es! Nichts sollte dich aufhalten. Auch ein Jahr oder ein Paar Monate im Ausland zu leben sollten dir keine angst machen sondern Freude auf was neues bereiten.

Ich hoffe ihr hattet genauso viel Spaß dabei Tizianas Antworten wie ich. Falls ja, schaut doch gerne mal bei ihrem Instagram Account oder ihren Blog vorbei.

Jackysblog

Jackysblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben
%d Bloggern gefällt das: