3 erholsame Tage an der Ostsee mit Hund

Mir ist aufgefallen wir fahren viel zu oft in die andere Richtung und zu wenig zur Ostsee.
Jetzt nach unserem Aufenthalt im The Grand Ahrenshoop an der Ostsee wissen wir, wo unser Ruhepol ist. 
Hier können wir zur Ruhe kommen oder auch Wasseraktivitäten nachkommen. Wir können den Hundestrand besuchen, wir können an endlos langen Stränden an der Ostsee spazieren oder uns in einem Strandkorb setzten und den Rauschen des Meeres zuhören. Auf jeden Fall hat die Ostsee super viel zu bieten.
Ostsee Urlaub

Tag 1

Wir sind leider erst sehr spät angekommen und waren sehr kaputt. Gott sei Dank hatten wir im schönsten Hotel an der Ostsee unser Zimmer und konnten den Abend entspannt ausklingen lassen.
The Grand Ahrenshoop
Natürlich waren wir aber sehr hungrig, nach einer langen Autofahrt. Wir suchten also Restaurants in der Nähe und riefen unzählige an um immer wieder zu hören, das sie bereits ausreserviert sind:( Ich möchte damit sagen, reserviert euch früh genug einen Tisch. Letztendlich sind wir dann zum Italiener gegangen und haben dort sehr gut und günstig gegessen. Wir aßen jeder eine Vorspeise und danach einen Hauptgang Pasta.
Kürbissuppe
Tortellini
Das Servicepersonal war sehr zuvorkommend und fragte immer wieder ob alles in Ordnung sei und ob das Essen schmeckte. Das Restaurant hatte auch eine sehr schöne Terrasse zu bieten. Wir allerdings saßen drinnen uns war es zu kalt draußen. Von dort aus ging es wieder ins Hotel und in unsere Wellnessoase.
Badezimmer

Tag 2

Früh von der Sonne geweckt worden, ging es im Bademantel auf unsere Dachterasse und wir planten unseren Tag. Nichts geht aber ohne ein gutes Frühstück. Also ab ins Bad und unter die Dusche danach raus mit dem Hundi ans Meer. Das Salz einatmen! Ab zum Frühstück. Übrigens das beste und reichhaltigste Frühstück was ich je gesehen habe. 
Gut riechend und gestärkt ging es los. Der erste Stop war der Hafen Wustrow, klein, süß und gemütlich. Für mich als kein Fischesser aber nicht das richtige:-) alle um mich herum aßen Fisch. 
Ich habe die kleinen Segelschiffe bestaunt und auf das Wasser geschaut.
Hafen Wustrow
Was auch richtig schön ist, wir hatten aber Nicky dabei und deswegen konnten wir das nicht machen, ist einen Segelfahrt. Dort wird einem angeboten, in einem kleinen Segelboot mitzufahren. Man segelt dann quasi durch den Bodden. Nächste mal machen wir das auf jeden Fall. Segeln steht nämlich bei mir noch ganz oben auf der To Do Liste.
Jacky und Hund am Hafen Wustrow
Nachdem wir alles besichtigt haben und schöne Fotos geschossen hatten, ging es weiter zum nächsten Hotspot. Darauf freute ich mich schon die ganze Zeit.
Die Steilküste! 
Steilküste Ostsee

Die Ostsee hat einfach so viel zu bieten, so wunderschöne Strände. Von normale Strände über Hundestrände oder auch naturbelassen Strände wie am Weststrand 

Wir sind an dem Tag viel gelaufen, als Tipp: Nehmt euch vielleicht ein Fahrrad:-)

Der Weg zur Steilküste war wunderschön, vorbei an einem Museum, an der kleinen Feuerwehr und an vielen wunderschönen Häusern. Die Hunde hatten alle ihren Spaß und jeder der uns entgegen kam, sah sehr entspannt und gelassen aus. 

Wir haben uns die Steilküste am Hohen Ufer angeschaut, das soll der höchste Punkt sein, wurde uns gesagt.
Es war eine tolle Aussicht von oben. Ich vermute es war ein FKK Strand, da sich viele bekleidete und unbekleidete dort aufhielten?! 
Jacky und Hund an der Ostsee
Weiter links war ein Hundestrand an denen wir mit Nicky gegangen sind. Wir haben unsere Schuhe ausgezogen und den feinen Sand und das kalte Wasser zwischen den Zehen gespürt. Es war herrlich. Man muss dazu sagen, wir hatten klasse Wetter. Die Sonne schien den ganzen Tag.
Jacky und Hund an der Ostsee
Die Küste entlang zu schauen, war einfach wunderschön, gerade wenn man es nicht jeden Tag sieht so wie wir. 
ich kann es jedem nur empfehlen wenn ihr dort seit, schaut euch die Steilküste an und macht ein paar tolle Fotos vor Ort. Auch ein absoluter Fotohotspot für Instagram.
Jacky und Hund an der Ostsee
Nachdem wir nun zurück am Auto waren, fuhren wir nach Lidl und deckten uns mit Getränken und Eis ein.
Im Hotel angekommen, verbrachten wir noch eine Stunde auf der Hotelterasse und gingen danach ins Hoteleigene Spa. Ein großer Pool, zwei Saunen, ein Dampfbad und viele Liegen zum entspannen stehen dort bereit.
Wellnessbereich im Hotel The Grand Ahrenshoop
Schöner ging es gar nicht. Nach dem ganzen laufen, tat das auch einfach gut. 
Nun waren wir aber mehr als hungrig und wollten uns für Abends einen Tisch reservieren…leider wieder alles voll. Ehrlich gesagt war das echt nervig. Das hab ich mir nicht so anstrengend vorgestellt. Dann gab es also Pizza im Hotelbett:-)
Das war der perfekte Ausklang am Abend. Nach dem Essen wurde dann geschlafen:-) es war doch ein anstregender Tag und am nächsten Tag ging es aufregend weiter. 

Tag 3

Die Augen auf…und voller Vorfreude:-) heute haben wir uns Frühstück aufs Zimmer gegönnt. Man glaubt es nicht, aber das kostete wirklich nur 9€ und davon hatten locker 4 Personen satt werden können.
Es klopfte an der Türe und ein ganzer Tisch voller Essen wurde reingefahren. Mein Lächeln war wohl kaum zu übersehen.
Welch ein Traumtag. Beginnend mit einem Hammer Frühstück im Bett. 
Frühstück am Bett
Alex hatte Abends schon die Tasche gepackt und alles vorbereitet zum auschecken. Danke Baby das du so organisiert bist und mich verwöhnst <3
Also Frühstück im Bett und irgendwie auch auf der Terasse:-), duschen, anziehen, auschecken und der Tag kann beginnen. 
Wir fuhren zu allererst zu einem kleinen Hafen in Ahrenshoop keine 5 Minuten von dem Hotel The Grand Ahrenshoop entfernt. Noch kleiner als der andere Hafen und dadurch irgendwie noch süßer.
Hafen in Ahrenshoop
Aber nichts um sich lange aufzuhalten außer man picknickt dort. Wir wollten aber zügig weiter – denn es ging nämlich noch nach Warnemünde.

In Warnemünde angekommen, parkten wir nicht günstig aber direkt an der Promenade in dem Parkhaus am Kurhaus.

Adresse: Seestraße, 18119 Rostock

PREISE

Zeitraum: 01.April bis 30. September

1. – 3. Stunde je 3,00 €

ab der 4. angefangenen Stunde je 2,00 €

Tageshöchstsatz, 24h  16,00 €

verlorenes Ticket  50,00 €

 

Zeitraum: 01.Oktober bis 31. März

1. – 3. Stunde  je 2,00 €

ab der 4. angefangenen Stunde je 1,00 €

Tageshöchstsatz, 24h   12,00 €

verlorenes Ticket  30,00 €

Das Parkticket kann am Kassenautomat in Bar oder bequem mit der EC Karte bezahlt werden.

Die Promenade war gut besucht, ebenso der Strand. Wir hatten wieder Bomben Wetter und die Leute wollten schwimmen und sich sonnen. Wir schlenderten die Promenade in Warnemünde entlang, guckten Schiffe und liefen zum Leuchtturm. Ganz toll sag ich euch, ihr lauft quasi aufs Wasser hinaus. 
Definitiv auch ein cooler Hotspot für Fotos.
Warnemünde

Vom Leuchtturm zurück spazierten wir noch weiter an der Promenade entlang und schauten uns die kleinen vielen Lädchen an die dort sind. In einem Restaurant haben wir uns niedergelassen, ganz entsannt am Wasser. In einem Strandkorb sitzend haben wir Bruscetta und Schnitzel gegessen (typisch Ruhrpott haha). Trotz allem es voll war, war es entspannt. Man saß am Wasser, konnte den Schiffen zusehen und hatte die Ostsee in der Nase. Ich muss sagen, das Essen war ok aber auch nicht überragend. Vielleicht sollte man dort doch besser Fisch essen:-)
Aber das Eis an der Promenade war gut. 
Entspannt und satt liefen wir nun zurück Richtung Auto und das bedeutete auch gleichzeitig Richtung zu Hause. 
Jacky und Hund in Rostock

Tipps:

  • Leiht euch ein Fahrrad.
  • mietet euch ein kleines Boot in Warnemünde aus (auch ohne Führerschein möglich)
  • esst was an der Promenade
  • bucht euch in das wunderschönste Hotel der Ostsee ein (The Grand in Ahrenshoop)
  • besucht den Darßer Weststrand
  • besucht den Leuchtturm in Rostock

Jacky in Rostock

Abschluss

Die Ostsee hat unglaublich viel zu bieten. Ich habe wirklich nur einen minimalen Bruchteil aufgeführt. 
Für die Ruhesuchende ist Ahrenshoop genau das richtige. Für etwas mehr Erlebnis wäre Rostock genau das richtige. 
Ihr seht an der Ostsee ist für jeden etwas dabei. Von Wassersport bis hin zum im Strandkorb liegen und nichts tun.
Das Hotel The Grand Ahrenshoop ist wirklich fantastisch und das kann ich nur sehr empfehlen. Von da aus mit einem mega Frühstück gewappnet steht eurem Tag nichts mehr im Wege.
Jacky

Wenn du mehr über mich erfahren möchtest oder du dir das Menü anschauen möchtest, schau auf meinem Instagram Profil vorbei.

Noch ein paar Eindrücke vom Urlaub an der Ostsee:
Alex in Rostock
Rostock
Jacky in Rostock
Ostsee
Jacky und Alex
Ostsee
Jacky
Jacky und Hund an der Ostsee
Jacky und Hund an der Ostsee
Jacky am Hafen an der Ostsee
Ostsee
Ostsee
Jacky mit Hund an der Ostsee

Jackysblog

Jackysblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben
%d Bloggern gefällt das: