Haarmaske selber machen

Dank Corona hab ich viel Zeit für mich und meinen Körper:-)
Aus diesem Grund, möchte ich dir meine neue Haarmaske zeigen. Ich liebe es wenn meine Haare nach der Maske ganz weich sind. Die Haare glänzen wieder richtig und sind stärker.

Klar bietet auch die Drogerien dutzende Produkte, die viel versprechen, leider aber auch viel kosten, ordentlich Müll erzeugen und manchmal vollgepackt sind mit Chemie. Deswegen zeig ich dir meine – ganz natürlich und mit Zutaten die du wahrscheinlich eh in deiner Küche hast. Das ganze ohne Chemie!

Nachdem meine Cousine <3 mir meine Haare geflochten hatte und ich die Frisur zwei Tage drin behielt, waren meine Haare natürlich strapaziert und mir war klar eine Intensivpflege für meine Haare ist fällig:-)
.

Rezept Haarmaske

Um die Honig-Olivenöl-Kur selber zu machen brauchst du:

Zwei Esslöffel Honig mit dem Olivenöl auf dem Herd oder für 30 Sekunden in der Mikrowelle erwärmen. Die lauwarme Haarmaske auf das gewaschene handtuchtrockene Haar gleichmäßig verteilen und am besten abdecken (zum Beispiel einem Handtuch oder Frischhaltefolie). Am einfachsten ist allerdings mit einer Thermohaube* für die Haare.
Wärme öffnet die Schuppenschicht deiner Haare und lässt somit noch mehr Feuchtigkeit eindringen.
Dann bis zu 30 Minuten einwirken lassen!

Gründlich ausspülen, am Ende auch gerne anschließend mit kaltem Wasser.


Kleiner Tipp:
Gib nicht zu viel von der Haarmaske in den Ansatz, sonst ist es schwer alles wieder raus zu waschen und deine Haare sind doppelt glänzend:-) weil sie im Ansatz fettig sind durch das Öl. Ich arbeite immer mehr in die Spitzen ein und gebe am Ansatz nur ein wenig hinzu.

Das sollte beim Anwenden einer Haarkur beachtet werden

Eine selbst gemachte Kur oder Maske solltest du ein- bis zweimal in der Woche anwenden. So bekommt dein Haar die Pflege, die es braucht. Das Haar wird in den tiefergehenden Strukturen repariert und Haarschäden werden vorgebeugt.

Eine Haarmaske sollte immer ins feuchte oder handtuchtrockene Haar angewendet werden. Die Maske von den Haarspitzen bis in den Ansatz einmassieren und zwischen 25 bis 30 Minuten einwirken lassen.

Das Ergebnis einer Maske ist, dass die Haare super glänzend und gepflegt aussehen.

Viel Spaß beim ausprobieren. Wenn du auch eine tolle Haarmaske kennst, schreib mir doch dein Rezept in den Kommentar oder schick mir eine Nachricht.


Gefällt es dir auf meinen Blog?
Wenn du Lust hast, folg mir doch auch auf Instagram oder Facebook.

Ich freu mich auf dich!


HINWEIS
Dieser Beitrag enthält Affiliate- oder Partnerlooks (mit * gekennzeichnet). Wenn du auf einen der Links klickst etwas kaufst oder buchst, verdiene ich minimal daran. Diese Links unterstützen das Projekt „Jackysblog“. Für dich ändert sich rein gar nichts am Preis, versprochen!

Jackysblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück nach oben
%d Bloggern gefällt das: